Arche Wattenmeer: Sylts Artenvielfalt entdecken – und erspüren

Die Nationalpark-Ausstellung Arche Wattenmeer macht seit Juli 2013 die Artenvielfalt Sylts erlebbar. In Hörnum im Süden der Insel präsentiert sie in einer begehbaren hölzernen Arche zahlreiche Exponate. Hier erfahren Sie, was Sie als Besucher erwartet.

Einst befand sich dort, wo heute die Arche Wattenmeer die Besucher anlockt, eine katholische Kirche. Da das Erzbistum die Kirche finanziell nicht mehr unterhalten konnte, entwidmete sie das Gotteshaus im Jahre 2008. Daraufhin zog der Verein Schutzstation Wattenmeer in das Gebäude ein. Nach einem Umbau öffnete die Ausstellung am 3. Juli 2013 ihre Pforten. 

Anfassen ausdrücklich erlaubt

Die Ausstellung erstreckt sich im früheren Kirchenschiff über zwei Ebenen. Im Fokus stehen Sylts Artenvielfalt und Naturgeschichte. Die Besucher sind dazu eingeladen, die meisten Ausstellungsobjekte nicht nur zu bestaunen, sondern auch zu berühren und zu erspüren – wie etwa die Sammlung von Treibgut, das an Sylts Strand angespült wurde. Daneben lernen die Besucher auch, was der Unterschied zwischen Seehunden und Kegelrobben ist. Ein echtes Highlight hat die Arche Wattenmeer mit dem Schädel eins Säbelzahntigers zu bieten. 

Anfassen erlaubt ist sogar bei den lebenden Ausstellungsstücken. So erfahren Besucher, wie sich Seesterne und Strandkrabben anfühlen. Spannend anzusehen ist auch die Fütterung der Aquarientiere, zu denen Hummer, verschiedene Arten von Krabben, Anemonen und sogar Haie zählen. 

Guck mal, was da fliegt

Nicht nur Meeresbewohner und Landtiere das Wasser sind Bestandteil der Ausstellung, in der Arche Wattenmeer avancieren Besucher zu wahren Vogelkundlern: Sie erfahren allerhand Wissenswertes über Lebensweise und Anpassungsfähigkeit der Sylter Luftakrobaten wie Lachmöwe, Basstölpel und Austernfischer. 

Im angeschlossenen Café Leuchtturm kann man gemütlich Pause machen, einen kleinen Imbiss einnehmen und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen. 

Die Arche Wattenmeer hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene ohne Kurkarte zahlen sechs Euro, mit Kurkarte fünf Euro. Der ermäßigte Eintrittspreis für Rentner, Schwerbehinderte, Schüler ab 16, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose liegt bei vier Euro. Kinder zahlen drei Euro Eintritt. Eine Familie kann sich mit einem Familienticket für 13 Euro die Ausstellung anschauen. 

Mehr Infos zur Arche Wattenmeer und der angegliederten Schutzstation Wattenmeer erhalten Sie hier.