Das Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast auf Sylt

Nach langer Pause macht das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) wieder Station auf Sylt – mit drei Open-Air-Konzerten und prominenten Künstlern.

Lockere Unterhaltung statt Klassik

Neun Jahre lang hat eines der größten klassischen Musikfestivals der Welt einen Bogen um Sylt gemacht. Ausgerechnet das heimatliche Schleswig-Holstein Musik Festival, mit Spielorten von Dänemark bis Niedersachsen, ließ die Friesen-Insel in den letzten Jahren links liegen. 2014 kommt das SHMF zurück nach Sylt – mit drei Highlights, die allerdings nichts mit klassischer Musik, dafür umso mehr mit lockerer Unterhaltung zu tun haben.

Ina Müller, Dieter Thomas Kuhn und die Alpen-Jazz-Techno-Kapelle LaBrassBanda treten in diesem Sommer im Rahmen des SHMF auf dem Gelände der Sylt-Quelle in Rantum auf. Für drei Tage im Juli verwandelt sich der Hof des Mineralwasserherstellers in eine Festival-Arena. Es gibt keine Sitzplätze und alles findet unter freiem Himmel statt. Der Platz ist aber begrenzt, pro Konzert gibt es 3500 Tickets (35 bis 45 Euro, nur direkt über www.shmf.de).

Heimspiel für Ina Müller

Den Auftakt besorgt Sänger Dieter Thomas Kuhn mit seiner Band am 24. Juli (19 Uhr) mit einem „Festival der Liebe“ für alle Schlagerfans – bunte Klamotten, verrückte Frisuren und alte Gassenhauer sind garantiert. Am 25. Juli (19 Uhr) entert Ina Müller die Bühne. Die norddeutsche Sängerin, Entertainern und Moderatorin stellt unter anderem Lieder von ihrem aktuellen Album „48“ vor. Ob es zwischen den Geschichten vom Leben mit fünf Schwestern auf dem elterlichen Bauernhof bei Cuxhaven, vom weiblichen Schuhtick und von gnadenlosen Spiegeln auch Anekdoten aus Sylt gibt? Gut möglich – Ina Müller hat früher auf Sylt gelebt und gearbeitet (als MTA einer Apotheke) und startete auf der Insel auch ihre Musikkarriere. Ein Heimspiel also.

Den Abschluss der SMHF-Open-Airs auf Sylt macht die Band LaBrassBanda. Die bayerische Bläsercombo präsentiert eine wilde Mischung aus Rap und Lederhose, Blasmusik und Techno. Ein Mix, mit dem sie für mächtig Aufsehen beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 sorgte. Auch Sylter Nordlichter dürften sich von der Alpengaudi mitreißen lassen – am 26. Juli ab 19 Uhr.