Ruhe nach dem Sturm – Sylt im September

Sie neigt sich dem Ende zu, die Hauptsaison auf Deutschlands schönster Insel – auf Sylt kehrt langsam wieder Ruhe ein. Jetzt, wo viele Sommerfrischler die Strände wieder verlassen haben, beginnt eine andere, etwas leisere Zeit: Und die ist mindestens genauso schön wie der Hochsommer. Denn nach wie vor können Besucher noch ganz viel unternehmen. Zum Beispiel eine Radtour der besonderen Art: Auf einer LiterRA(D)tur, die am 2. September von West nach Ost über die Insel führt, präsentieren sich dem Teilnehmer bekannte Insel-Gäste und ihre Texte. Peter Suhrkamp, Thomas Mann, Christian Morgenstern oder Max Frisch: Sie alle verbrachten viel Zeit in Kampen! Inselkennerin Silke v. Bremen würdigt die unvergessenen Schriftsteller. 

Das vermutlich spektakulärste deutsche Wellenreiterevent und der letzte große Surfwettbewerb dieses Jahres ist das Longboardfestival. Vom 6. bis 9. September tummeln sich dabei die besten Longboarder in den Wellen vor der Kampener Buhne 16 – am Strand herrscht derweil fröhliche Partystimmung.

Run nach Rantum

Am 18. September dürfen dann wieder die Laufschuhe geschnürt werden: zum Run 2016! Dieser führt wie schon in den letzten Jahren über 10 Kilometer rund um das Rantumbecken und bietet ein eindrucksvolles Naturerlebnis. Gelaufen wird ausschließlich auf Deichen – die Strecke zeigt die einmaligen Wasserwelten des Nationalparks Wattenmeer.

Ums leibliche Wohl geht es am 29. September auf einem Kulinarischen Spaziergang durch Westerland. Auf dieser Stadtführung der speziellen Art erwarten die Teilnehmer kleine, feine Gerichte und ganz viel Sylter Geschichte! Gleichzeitig stellen sich Menschen vor, die das Leben der Inselmetropole prägen. Lassen Sie sich überraschen!