Golfen auf Sylt

Wenn wir es mal ganz sachlichen sehen wollen, dann ist Golf eine Ballsportart mit Tradition. Der Sport stammt aus Schottland und wurde viele Jahre als elitäre Sportart gepflegt. Doch diese Zeiten sind längst vorbei: Weltwelt sollen heute schon 50 Millionen Golfspieler zum Schläger greifen. Inzwischen gibt es sogar sehr innovative Varianten – Swinggolf oder Crossgolf gehören dazu. Sie begeistern besonders die Jungend.

Der klassische Golfsport ist aber erst mit dem Erreichen der sogenannten „Platzreife“ möglich. Die meisten Vereine bieten Interessierten erstmal den Schnupperkurs an. Dabei lernt man spielend die Grundlagen dieser Sportart. Dazu gehört der richtige Schwung mit dem Schläger und auch, wann welcher Schläger zum Einsatz kommt. Gestartet wird mit dem „Kurzen Spiel“: Das sind Pitchen (Annäherungsschlag von 20-100 Metern), Chippen (kurzer Annäherungsschlag aufs Grün) und Putten (langsamer Schlag zum Loch, bei der Ball nur rollt). Genauso wichtig wie die Praxis ist für den Spieler aber auch, dass er die Etikette/das Benehmen beim Sport ebenso erlernt wie die Golfsprache.

Wer also Sylt-Fan und Golfspieler ist, kann heute in vier Vereinen spielen, die wir hier kurz vorstellen:

Golf-Club Sylt e.V. (Wenningstedt-Braderup), Tel.: 04651/ 9959810,www.gcsylt.de
Einen Abschlag mit Blick aufs Wattenmeer /die Nordsee und auf den Kampener Leuchtturm bietet nur der Golf-Club Sylt. Der Platz ist anspruchsvoll, denn das Grün ist in perfektem Zustand – aber von Naturhindernissen durchzogen. So schön die blühenden Heideflächen und das Wasser auch aussehen. Der Ball muss darüber geschlagen werden. Und genau das macht den Platz für Anfänger und routinierte Spieler gleichermaßen anspruchsvoll.

Marine Golf-Club e.G. (Westerland), Tel.: 04651/ 927575, www.sylt-golf.de
Golf spielen auf dem Flughafen? Ja auf dem 80 Hektar großen Grün des Marine Golf Clubs können Sie kurz vor Westerland zeigen, dass Sie sich von kleinen Dünen und tiefen Bunkern ganz und gar nicht ablenken lassen. Der Verein setzt auf einen naturbelassenen 18-Loch-Platz, der küstennah gelegen ist.

Golfclub Morsum auf Sylt e.V. (Morsum), Tel.: 04651/890387.
Golf spielen und trotzdem den Duft von Wattenmeer und Nordsee in der Nase – das gibt es auf der 18-Loch-Anlage vom Golfclub Morsum. Umschlossen von der Natur im Osten von Sylt liegt das Grün zwischen Wald und Wasser. Auch das macht diesen Platz so einzugartig.

Golf Club Budersand Sylt e.V. (Hörnum), Tel.: 04651/44 92 710,www.budersand.de
Golfer sind ja gut zu Fuß – an der Düne Budersand zeigt sich, wer seinen Sport auf über 6.000 Meter Länge schafft. Denn genau so lang ist der Par-72-Kurs. Der Platz wird seit 2008 bespielt.

Tipp: Die Golfer der Insel haben eine sehr gute Idee in die Tat umgesetzt: Golfer, die sich einmal selbst ein Bild von jedem Verein der Nordseeinsel machen möchten , können das jetzt tun. Drei Vereine lassen beim „Golfhopping“ die Qualität ihrer Plätze testen. Wenn Sie interesse haben, können Sie mit diesem Angebot jeweils eine Runde auf der 18-Loch-Anlage spielen. Infos dazu finden Sie unter www.die-golfinsel-sylt.de.

Foto: Til Adrian Hense – Fotolia.com