Sylter Spezialitäten: Die Salatsoße

Sie ist so köstlich, dass man sie inzwischen in allen Teilen Deutschlands genießt: Sylter Salatsoße ist in aller Munde. In den meisten Supermärkten gibt es das Dressing als Fertigprodukt – noch leckerer schmeckt‘s allerdings, wenn man selbst tätig wird. Und das ist gar nicht so schwer! Für vier Portionen braucht man nur etwa 15 Minuten Zeit und folgende Zutaten:

 

 

Die Zwiebel so klein wie möglich schneiden, Knoblauch pressen und beides mit Joghurt, saurer Sahne, Senf, Olivenöl, Dill und Essig cremig rühren. Ist die Soße zu dick, etwas Milch zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken. 

Besonders gut schmeckt die Soße mit frischem, grünem Kopfsalat – toll macht sie sich aber auch als Dip zum bunten Rohkostteller. Guten Appetit!