Keine Lust aufs Meer – Ab in die Sylter Welle

Sie mögen das Meer, aber eben nicht, wenn Sie darin schwimmen sollen. Da könnte ja eine Krabbe oder ein Fisch knabbern…Nein, im Ernst, richtig viel Spaß beim Schwimmen ist im Freizeitbad Sylter Welle angesagt. Und wenn Ihre Kinder Strand und Sand so richtig mögen, dann hat die Insel auch diesem Sommer tolle Angebote parat.

Hier findet die ganze Familie etwas, was das Schwimmen besonders macht. Die Fakten sprechen für sich: 3 Riesen-Rutschen. Die Black-Hole-Röhre begeistert durch Licht- und Soundeffekte, in der X-Tube kann sogar die ganze Familie mit einem großen Reifen durchstarten. Und dann gibt’s da noch die Trubo-Rutsche – 45 Meter lang. Die Fans von diesem „Höllen-Tunnel“ sagen, es sei wie im freien Fall…

Und wer gar nicht schwimmen kann, der wird sich in diesem Schwimmbad wohl fühlen. Denn für Nichtschwimmer ab 5 Jahren gibt es hier die Möglichkeit, den Ferienschwimmerkurs zu machen. Familien mit Babys sind im „Minifisch-Kurs“ bestens aufgehoben und gerne gesehen. Unser Tipp: Schauen Sie auf die speziellen Familien-Angebote und sparen Sie so Geld für die Urlaubskasse.

Beach-Spaß für Kinder

Ihre Kinder werden es lieben! Der FUN BEACH in Westerland lockt vom 1. Juli bis 31. August mit tollen Aktionen. Das Konzept punktet bei den Jungen und Mädchen schon seit zehn Jahren. Und was gibt es da so tolles am Strand in Westerland und Rantum? Sport und Erlebnis-Aktionen. Die Kids haben quasi die Qual der Wahl – Beachball, Beach Soccer, Beach Volleyball und auch Boccia, Tam-Beach oder Dart-Sport ist angesagt. Toll: Der Veranstalter bietet auch Turniere für die Volleyballer und Strand-Fußballer.

Die Meeres-Natur im anderen Blickwinkel

Das Sylt-Akquarium lädt unter dem Motto „Eine Welt – zwei Ozeane“ ein, sich die Wasserwelt doch mal mit den eigenen Augen anzuschauen. Natürlich hinter Glas, aber die 5.000 einheimische und tropische Fische hätten Sie in Westerland so sicher nicht erwartet. 30 Aquarien bieten Platz für allerlei Meerestiere – Krebse und Krabben, Haie und auch Korallen können sie bewundern.

Und ebenfalls ganz ohne Terminkalender können Sie den Besuch im Erlebniszentrum Naturgewalten in List in ihren Urlaub einplanen. Nutzen Sie die Chance, hier am fast 2.500 Quadratmetern wissenswertes über das Wattenmeer, die Gezeiten und die Insel Sylt zu erfahren. Danach können Sie Zuhause alles über die berühmte Sylter Wanderdüne, die Entstehung der Insel und die Gezeiten beantworten. Ein Wissensurlaub also, wenn’s um die Nordsee geht. Toll: Der Sturmraum lädt ein, die Naturgewalten der Nordsee am eigenen Körper zu erleben. Machen Sie Ihre eigene Sturmflut im Wellenkanal. Ach ja, selbstverständlich zeigen Ihnen die Experten der Nordsee auch, wie sich das Klima auf diese Region auswirkt und in welcher Art und Weise der Küstenschutz arbeiten, um das Leben von Mensch und Tieren an der Nordsee zu erhalten.

Ab ins Watt

Der berühmte Wurm ist das Kennzeichen für ein gesundes Wattenmeer. Und im Sommer sind es auch die vielen Fußabdrücke – ob barfuß oder als Gummistiefelsohle. Das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer ist nun wirklich ein Muss für alle Sylt-Urlauber. Es gibt ja auch schon Wellness-Anwendungen mit dem natürlichen Schlick. Geführte Wanderungen sollten es dann aber schon sein, denn die Gezeiten werden von Urlaubern und Inselgäste leider oft berücksichtigt. Da ist das Ziel, so weit wie möglich raus zu laufen doch wichtiger. Und dann… dann kann es das eigene Leben kosten. Denn die Nordsee kommt ganz schnell zurück. Das ist ja auch gut so, denn sonst wäre das Schwimmen im Meer gar nicht so einfach.