Kerzen statt Glühbirnen auf Sylt

Nordische Wintertage können verdammt kurz sein – Sylt erhellt die dunkle Jahreszeit mit einer ganz besonderen Licht-Aktion. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger – und auf Sylt gehen die Lichter an. So jedenfalls planen es die Sylt Marketing Gesellschaft und einige Sylter Hoteliers. Sie wollen die dunkle Jahreszeit erhellen – mit stimmungsvollen Angeboten und Aktionen.

„Lichterzeit“ im Miramar

Vom 29. November bis zum 21. Dezember machen Sylter Hotels unter dem Motto „Lichterzeit“ besondere Übernachtungsangebote. Sie bieten ihren Gästen entspannte Sylt-Tage mit romantischen Dinnerabenden, kuscheligen Spa-Anwendungen und wärmenden Drinks. Auch das Hotel Miramar ist mit von der Partie. Das „Lichterzeit“-Angebot des Miramar umfasst drei Übernachtungen, Frühstücksbüffet, ein Candle-Light-Dinner, tägliche Spa- und Poolnutzung und einen Lumumba im Strandkorb. Das Arrangement kostet ab 340 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Genuss ohne Strom

Nicht nur Hotels lassen in der Vorweihnachtszeit die Kerzen leuchten, auch Restaurants und Läden beteiligen sich an der Aktion. Highlight der „Lichterzeit“ ist die Veranstaltung „Genuss ohne Strom“ am 13. Dezember. In den teilnehmenden Sylter Restaurants gehen an diesem Samstag die Lichter aus und auch in der Küche wird der Strom weitestgehend abgedreht. Für die Helligkeit sorgen stimmungsvolle Kerzen, fürs Entertainment sind akustische Live-Acts gebucht. Die Gäste dürfen gespannt darauf sein, wie die Küchenchefs auch ohne Strom ein paar warme Mahlzeiten zaubern … Und auch beim Shoppen soll’s an diesem Tag ohne Strom gehen: In den Verkaufsräumen der teilnehmenden Händler wird das Licht runtergefahren und auf Strom verzichtet.