Mit Kindern auf Sylt: Die besten Unternehmungen

Der schönste Kinderspielplatz auf Sylt ist natürlich der Strand! Aber vielleicht haben die kleinen Inselgäste mal keine Lust auf Sand und Meer – soll’s ja auch geben! Oder das Wetter spielt nicht richtig mit. Für diese Fälle haben wir hier drei Alternativen zum Strand, bei denen die Kleinen voll auf ihre Kosten kommen!  

Villa Kunterbunt in Westerland

Schön zentral an der Promenade Westerlands gelegen ist die Villa Kunterbunt. Wie Pippi Langstrumpfs gleichnamiges Domizil aus den berühmten Kinderbüchern von Astrid Lindgren bietet diese Villa reichlich Spaß und Abenteuer für kleine Gäste von drei bis 13 Jahren. Ein großer Abenteuerspielplatz mitsamt Piratenschiff und Sprungkissen direkt an der gesunden Nordseeluft lässt die Kinder von einem aufregenden Piratendasein träumen. In den gemütlichen Räumen im Inneren vertreiben jede Menge Spiel- und Bastelmöglichkeiten die Zeit, während viele Sonderaktionen für Unterhaltung sorgen.

Tierpark in Tinnum

Ein Geheimtipp: Im Tierpark Tinnum warten rund 400 Tiere auf Gäste – Exoten ebenso wie heimische Arten. Auf immerhin 30.000 Quadratmetern können die Besucher die Zoobewohner bestaunen, anfassen und streicheln. Das liebevoll angelegte Areal mit Blumen, Bäumen und Beeten begeistert auch die Eltern, während die Kleinen sich mit Tretbooten auf dem Wasser amüsieren. 

Mini-Motocross in Wenningstedt

Das geht ab – Kinder ab 6 Jahren können auf der Motorradbahn Wenningstedt-Braderup mal so richtig heizen! Spitzengeschwindigkeiten von 30 km/h sind drin, wenn angehende Biker ihre Mini-Cross-Maschinen auf die Piste schicken. Aber Eltern haben keinen Grund zur Sorge: Die Bahn ist mit Strohballen und Luftkissenpolstern gesichert. Lange Hose und feste Schuhe sind mitzubringen, Helme lassen sich vor Ort leihen. 

Übrigens: Ein echter Hit für Kinder ist auch der InselCircus in Wenningstedt – ein Zirkus zum Mitmachen, auf den wir hier schon näher eingegangen sind.