Sonne, Strand und Nervenkitzel – Sylt im August

August, Hochsaison, die Insel freut sich über jede Menge Besucher: Jetzt ist hier so einiges los! Wer seine Tage und Nächte nicht ausschließlich am sonnigen Strand verbringen möchte, trifft in diesem Monat auf ein riesiges Veranstaltungsangebot.

Gleich am 1. August geht es los mit dem Sylter Boogie 2015, einem Event für Menschen mit starken Nerven. Bis zum 16. August kann dabei durchgängig aus einer Dornier 28 aus 4.000 Metern Höhe auf Sylt hinuntergesprungen werden – spektakulärer Panoramablick inklusive. Gestartet wird am Flughafen Westerland, gelandet wird mit den Füßen im weichen Strandsand. Von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr darf gesprungen werden. Wer möchte, kann während der Veranstaltung auch noch seine Fallschirmspringerlizenz erwerben.

Harmonisch geht es am 5. August auf der Westerländer Strandpromenade zu. In der Musikmuschel wird aufgespielt – und das vor einem Sonnenuntergangspanorama, das sich hoffentlich ebenso klassisch vollendet präsentiert wie die vom Orchester und seinen Solisten dargebotene Musik.

Mittelalterliches in Morsum

Die große Wiese am Morsumer Muasem Hüs – vom 7. bis zum 9. August verwandelt sie sich seit nunmehr mehreren Jahren in einen historischen Markt. Hier locken mittelalterlicher Mummenschanz, Gaukler und Märchenerzähler, man schlemmt vom Holzkohlengrill und lauscht dem Klang von Leier und Schalmei.

„Komm und Kiek“ heißt die Devise hingegen beim Flohmarkt, der am 29. und 30. August am Minigolfplatz in Wenningstedt stattfindet. Hier gibt es Altes und nicht ganz so Altes für Sammler, Trödler und Liebhaber der Schönen Künste, hier treffen sich alle, die gern stöbern und kramen, zum ausgiebigen Bummel durch vergangene Zeiten. Vor dem Kommerz zählt hier vor allem der Spaß und die Freude am Nostalgischen und Skurrilen. Also kommen und kieken!