Sylt: Ausflüge auf die Halligen

Viele Menschen haben nur noch wenig Bezug zur Natur. Kinder in Großstädten können teilweise bestimmte Tierarten nicht mehr zuordnen und kennen sich nur wenig mit der Tierwelt aus. Doch auch Personen, die durch ihren Beruf zeitlich sehr stark eingespannt sind, haben wenig Spielraum, um sich an der Natur aufzuhalten.

Ausspannen auf den Halligen

Ein Urlaub auf Sylt ist in diesem Fall eine willkommene Abwechslung. Entfliehen Sie dem Alltag und verbringen Sie ein paar schöne Tage in nahezu unberührter Umgebung und lassen Sie sich vom Zauber der Insel mitreißen. Um einen unmittelbaren Eindruck der Schönheit zu bekommen, empfehlen sich Ausflüge auf eine der Halligen.
Hooge zum Beispiel ist eine Hallig, die man vom Hafen in Hörnum aus erreichen kann. Die Fläche des Gebietes beträgt sechs Quadratkilometer, wodurch Hooge die zweitgrößte Hallig darstellt. Hier können Urlauber den größten völlig intakten Naturraum Deutschlands besuchen. Direkt nach dem Erreichen ist es möglich, Fahrräder zu mieten und die Hallig auf eigene Faust zu besichtigen. Doch auch zu Fuß offenbaren sich wunderschöne Landschaften, die man nie wieder vergisst. Wer sich und seiner Familie etwas ganz Besonderes gönnen möchte, kann eine Fahrt in der Pferdekutsche buchen und somit auch Entdeckungstour gehen. Der beliebte Königspesel ist nur eine Station der Rundfahrt. Auch das Sturmflutkino und das Heimatmuseum ziehen jedes Jahr viele tausende Besucher an. Bei Interesse ist es auch möglich, eine moderierte Führung über die Hallig zu buchen. Hierbei wird man von einer Geologin begleitet, die viele interessante Fakten erläutert.
Die Hallig Gröde gehört zu den kleinsten Gemeinden innerhalb Deutschlands. Pro Jahr gibt es hier mehr als 100 Überflutungen. Dadurch konnte sich der eigentliche Charakter der Hallig bewahren. Wer einmal hier ist, sollte auf jeden Fall die Halligkirchebesichtigen. In der Zeit von Juni bis Ende August ist Fliederblütenzeit. Die Hallig ist dann von lilafarbenen Blüten überzogen.

Sylter Wattwanderung

Urlauber, die Lust auf eine Wattwanderung haben, sollten von Hörnum aus zu einer Reise auf die Hallog Langeneß und Oland aufbrechen. Von jedem Ort auf Sylt ist es möglich, mit einem Linienbus zum Hafen nach Hörnum anzureisen. Von dort aus geht es mit dem Adler Express weiter, der über Amrum direkt zur Hallig fährt. Nachdem Sie dort Ihren Aufenthalt genossen haben, können Sie durch das Watt wandern, bis Sie den Ort Dagebüll erreicht haben. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis nach Westerland.
Sylt ist ein Naturerlebnis der besonderen Art, welches unvergessliche Eindrücke hinterlässt. Nicht nur im Sommer ist die Insel einen Besuch wert.