Sylt im Dezember

Sportsgeist und Partylaune sollte mitbringen, wer im Dezember nach Sylt kommt und etwas erleben will. Denn zum Jahresende wird auf der Insel gebadet, gelaufen und gefeiert.

Kaltes Wasser

Unerschrockene Sylt-Fans bekommen am 2. Weihnachtstag eine erfrischende Gelegenheit, ein paar Fest-Kalorien loszuwerden. Bei Wassertemperaturen von etwa fünf Grad stürzen sich gut 200 mutige Schwimmer beim Westerländer Weihnachtsbaden in die Nordsee. Ein eiskaltes Vergnügen, das sich natürlich auch als Zuschauer genießen lässt.

Heiße Partys

Während das Weihnachtsbaden eine eher kurze Angelegenheit werden dürfte, legen die Sylter Ende Dezember einen echten Marathon hin. Vom 28. Dezember bis zum 1. Januar feiern die Insulaner und ihre Gäste die längste Party des Jahres – die Kliffmeile in Wenningstedt. Im großen Festzelt auf dem Kapellenplatz gibt es jede Menge Veranstaltungen, Highlight ist die Silvesterparty mit Feuerwerk am Strand. Zum Programm gehören unter anderem Konzerte, Varieté-Kunst, Gala-Dinners, Vorträge, Wanderungen und ein Fackellauf (am 28.12., 17.30 Uhr) über die Wenningstedter Dünenwege bis an den Strand.

Am letzten Tag des Jahres schnüren Einheimische und Besucher noch einmal die Sportschuhe, um am Sylter Silvesterlauf teilzunehmen. Der Lauf erlebt in diesem Jahr seine 37. Auflage, er wird vom TSV Westerland ausgerichtet und startet um 14 Uhr im Sylt-Stadion. Damit sich niemand vor der großen Party verausgabt, geht es beim Silvesterlauf eher spaßig als sportlich zu. Die Strecken werden nicht in Kilometer, sondern in Minuten eingeteilt, Kostümierungen sind ausdrücklich erwünscht.

Danach geht’s schnell unter die Dusche oder ins warme Café, um sich in Form und Stimmung zu bringen für die große Open-Air-Silvesterparty. Gefeiert wird auf der Westerländer Strandpromenade und der benachbarten Friedrichstraße, Champagner, Musik und Feuerwerk inklusive.

Foto: Markus Loechte