Sylt im Februar 2014: Feiern mit Flammen

Der Februar wird auf der Insel traditionell feurig – denn die Sylter feiern das Biikebrennen. Das alte Friesenfest ist aber nicht die einzige Party, für die sich die Sylter und ihre Gäste im Winter erwärmen.

Ein Feuer mit Tradition

Am 21. Februar lodern überall auf Sylt wieder Feuer: Traditionell feiern die Friesen an diesem Tag ihr Biikebrennen. Die Feuer wurden Überlieferungen zufolge einst gegen böse Geister und zum Schutz der neuen Saat entzündet, außerdem dienten sie den auslaufenden Walfängern als Leucht- und Abschiedsfeuer. Dieser Brauch ist an der Küste schon viele Jahrhunderte alt, gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der 21. Februar einheitlich als Tag des Biikebrennens festgelegt. 

Für die Einheimischen ist der Feiertag ein Stück Heimatverbundenheit, für die Gäste ein festliches Spektakel. Auch in diesem Jahr treffen sich die Kampener und Braderuper bereits um 18 Uhr zur Ausgabe der Fackeln vor der Feuerwehr (Kampen) bzw. am Restaurant „Weißes Kliff“ in Braderup, die Wenningstedter finden sich ein wenig später (18.15 Uhr) an der Friesenkapelle am Dorfteich ein. Dann setzt sich aus jeder Gemeinde ein Fackelzug in Richtung Norddörfer Halle in Marsch, wo unter Pauken und Trompeten die Biike entzündet wird. Zum würdigen Abschluss des Feiertags gehört hausgemachter Grünkohl, der an diesem Abend in vielen Sylter Restaurants serviert wird.

Die Party geht am 22. Februar, am Petritag, weiter – um 19 Uhr beginnt in der Norddörfer Halle der Petritanz. Mit von der Partie sind der Norddörfer Musikverein, die Tanzschule Schacht und die Tanzkapelle Second Take, der Eintritt ist frei, Tische sollten aber beim Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup reserviert werden.

Wenn Unternehmer feiern

Und noch eine Party: Am 1. Februar findet die Sylter Unternehmer-Party statt (20 Uhr, Congress Centrum Sylt in Westerland). Die Unternehmen veranstalten zwar die Party, aber mitfeiern darf jeder, der sich zu den Sounds von DJ Leidi auf der Tanzfläche austoben möchte. Abendkleid und Anzug können im Kleiderschrank bleiben, der Dresscode lautet Casual Wear.

Weinverkostung in Kampen

Der Kampener Weinpfad ist das Highlight des Monats für Genießer. Sechs Kampener Gastronomen laden am 15. Februar (ab 18 Uhr) zur Weinverkostung. Dabei gibt’s edle Tropfen, kulinarische Köstlichkeiten und die Gelegenheit, mit Winzern ins Gespräch zu kommen. Tickets für 85 Euro gibt’s bei den Gastgebern, und zwar im Restaurant Isola, Hotel Rungholt, Jens’ns Tafelfreuden, Manne Pahl, Gogärtchen und in der Wiin Kööv.