Sylt im Januar

Sicher, auch auf Sylt geht es in den ersten Wochen des Jahres etwas ruhiger zu. Zeit zum Durchatmen – die frische Nordseeluft kalter Wintertage kann Wunder wirken. Aber mindestens ein echtes Veranstaltungs-Highlight hat auch der Januar auf der Insel zu bieten.

Das Gourmet-Festival

Die Rede ist vom Gourmet-Festival Sylt. Vom 16. bis 20. Januar folgen Feinschmecker aus ganz Deutschland dem guten Ruf der Sylter Gastronomie, um ausgiebig dem Savoir Vivre der feinen Art zu frönen. Bereits zum 14. Mal veranstalten die Koch-Kumpel und Top-Gastronomen Detlef Tappe (Walters Hof), Holger Bodendorf (Landhaus Stricker), Manne Pahl (Pius Regli), Franz Ganser (Das kleine Restaurant), Karl Nissen-Hünding (Samoa Seepferdchen) und Peter Klimm (Club Rotes Kliff) ein Festival der Gaumenfreuden. Außer den Gastgebern kochen, servieren und zelebrieren Gäste wie Thomas Walkensteiner (Hotel Schloss Fuschl) und Christian Petz (Badeschiff Wien) Super-Menüs und Spitzen-Weine. Auf dem Programm: Gourmet-Safaris quer über die Insel, Süßwein-Degustationen, Champagner-Partys und andere kulinarische Events.

Die Hochkultur

Wer sich mehr von geistigen Genüssen angesprochen fühlt: Am 5. Januar (20 Uhr) trifft Kammermusik auf Weltliteratur – bei „Vivaldi trifft Kästner” im Podium über dem Alten Kursaal in Westerland. Interpreten wie Ihno Tjark Folkerts, Solovioline und Rezitation, und der armenische Ausnahmecellist Suren Anisonyan bemühen sich um eine Verknüpfung von Kompositionen Antonio Vivaldis und Erich Kästners Gedichtzyklus „Die Dreizehn Monate“.

Das Erfrischungsbad

Kunst und Kulinarik setzen zwar die Highlights im Sylter Januar, aber das Jahr fängt eiskalt an: mit dem Neujahrsbaden am 1. Januar in Wenningstedt. Ob im Badeanzug, im Adamskostüm oder als Schaulustiger mit Schal und Mütze, wenn die mutigen Damen und Herren sich in die Nordseefluten stürzen, kommt der Kreislauf so richtig in Schwung. Der Silvester-Kater kann sich verabschieden. Und mit ihm auch endgültig das Jahr 2012.

Fotoinhaber: ESLINE – Fotolia