Sylt im Mai: Volles Programm voraus!

Die Saison ist in vollem Gange – der Veranstaltungskalender für den Sylter Mai platzt aus allen Nähten! Ob Lesung, Konzert, Theaterstück oder Kabarett: Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir nennen die Mai-Höhepunkte 2018!

Lesungen: Krimis und ganz viel Liebe

Schauspieler Axel Pape („Tatort“) erfreut Sylter und Besucher gleichermaßen mit seinem Programm „Küstennebel“ (2. Mai, Wenningstedt, Kursaal3, 20:15 Uhr). Geschichten von Jan Brandt, Hans-Erich Viet und Frank Deppe verbindet Pape zu einem unterhaltsamen Abend, der amüsiert und berührt.

Am 3. Mai stellt Wolfram Fleischauer seinen Ökothriller „Das Meer“ vor und läutet damit den 21. Kampener Literatursommer ein (Kamp-Hüüs, Kampen, 20 Uhr). 

Drei starke Frauen präsentieren im Rahmen der „Trio-Lesung“ (24. Mai, Wenningstedt, Kursaal3, 20:15 Uhr) neue Sylt-Bücher: Gisa Pauly liest aus ihrem Krimi „Wellenbrecher“, gefolgt von Sina Beerwald und dem Krimi „Krabbencocktail“ sowie Gabriella Engelmann und „Strandkorbträume“, dem vierten Band der „Büchernest“-Reihe.

„Sylt oder Solo“ heißt es am 30. Mai in Wenningstedt (Kursaal3, 20:15 Uhr). Fans wissen Bescheid: Hier handelt es sich um die Fortsetzung des Sylt-Bestsellers „Sylt oder Selters“ – erneut verfasst von Claudia Thesenfitz, die selbst aus ihrem Buch vorträgt.

Konzerte: Im Zeichen des Boogie

Sylt, Boogie Woogie und Jo Bohnsack – das gehört zusammen wie Nordsee, Dünen und Fischbrötchen. 40 Jahre Live on Stage feiert Bohnsack 2018 und haut dazu zweimal ordentlich in die Tasten: Am 3. Mai (mit Gast Ralf Böcker) und am 19. Mai (mit Gast Anke Angel). Beide Konzerte finden im Rathaus Westerland (Alter Kursaal) statt, Beginn ist jeweils 20 Uhr. 

Singer-Songwriter Michy Reincke schrieb einst für seine Band Felix de Luxe den Überhit „In einem Taxi nach Paris“. Mittlerweile tourt der Hamburger mit eigener Begleitband durch die Lande, sein neues Tourmotto lautet: „Ach, und warum erfahren wir das erst jetzt?“ Zu hören gibt’s auch Songs vom letzten Album „Sie haben den Falschen“ (4. Mai, Wenningstedt, Kursaal3, 20:15 Uhr).

Zurück zum Boogie: Auch Abi Wallenstein gehört zu den deutschen Legenden dieses Genres. Zusammen mit seiner Combo Boogielicious rockt er unter dem Motto „Blues meets Boogie“ am 22. Mai in Wenningstedt den Kursaal3 (20:15 Uhr). 

Theater: Nebel in Londoner Gassen

„Blacky“ Fuchsberger und Klaus Kinski sind nicht mehr dabei, wenn am 23. Mai der Edgar-Wallace-Klassiker „Die toten Augen von London“ im Rathaus Westerland (Alter Kursaal, 20 Uhr) aufgeführt wird. Dafür aber Michaela Schaffrath, früher unter den Pseudonym Gina Wild als Erotik-Aktrice bekannt. Hier mimt sie Diana Ward – die Assistentin von Scotland-Yard-Inspektor Larry Holt muss mit ihrem Vorgesetzten eine Mordserie im nebligen London aufklären.

Kabarett: Musik ist Trumpf!

Musikkabarett? Was soll das denn sein? Die Antwort gibt’s am 31. Mai im Rantumer Kursaal (20 Uhr). Timm Beckmann und Markus Gries galoppieren durch viele Jahrhunderte Musikgeschichte – von Mozart bis Led Zeppelin, von Tschaikowsky zu den Foo Fighters. „Was soll die Terz …?“ heißt das Programm und zeigt das Duo Beckmann-Gries als Entertainer von Format!

Sonstiges: Ozeanriesen und wagemutige Morsumer

Auf ihrer Route von Bremerhaven nach Hamburg und zum Hafengeburtstag geht das Kreuzfahrtschiff MS Astor im Hafen von List vor Anker (9. Mai, 9:30 bis 20 Uhr). Das 177 Meter lange Schiff mit seinen 289 Kabinen kann maximal 578 Passagiere aufnehmen und wurde im Jahr 2010 komplett modernisiert.

Ach ja, der Sommer ist nicht mehr fern: Das merken die Insulaner und ihre Gäste spätestens, wenn die Morsumer Kulturfreunde zum alljährlichen Anbaden an der Badestelle Nössedeich bitten. Am 26. Mai springen um 13 Uhr die ersten Wagemutigen in die (noch frische) Nordsee! Wem die Fluten zu kalt sind, unterhält sich mit Livemusik, Essen und Getränken.