Sylt im November: Im Zeichen der Besinnlichkeit

Wenn es draußen stürmt, darf man es sich drinnen so richtig gemütlich machen. Dazu muss es nicht immer die Kuscheldecke und Tasse Tee auf dem Sofa sein. Auch einige Veranstaltungen im November versprechen auf Sylt wohlige Momente. 

Second-Hand-Markt in Kampen

Am 10. und 11. November schlagen in Kampen die Herzen von Shoppingfans und Schnäppchenjägern höher. Denn dann steht der Saal des Kaamp-Hüs wieder im Zeichen der hochwertigen Second Hand-Ware. Verschiedene Privatleute bieten Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie Accessoires und Spielzeug an. Feilschen um die Preise der gebrauchten Artikel ist natürlich erlaubt. Für die Stärkung zwischendurch stehen Kaffee und Kuchen bereit. Öffnungszeiten: am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Lille-Basar in List 

Marktzeit ist auch am 18.und 19. November in List. Im dänischen Kulturhaus steht alles unter dem Motto Lille, also Weihnachten. Besucher des Basars können in lauschiger Atmosphäre dem dänischen Gemütlichkeitsgefühl „Hygge“ frönen und an den zahlreichen Ständen nach Weihnachtspräsenten Ausschau halten. Im Angebot sind handgefertigte Geschenke, Schmuck und vieles mehr. Der Markt ist am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Violinen-Abend in Westerland

Der Alte Kursaal am Rathausplatz von Westerland steht am 19. November im Zeichen der Violine und Literatur. Der Geiger und Rezitator Ihno Tjark Folkerts wird dann berühmte deutsche Balladen von Goethe, Schiller, Heine, Fontane und von Droste-Hülshoff zum Besten geben und diese musikalisch kontrastieren. Auf der Geige spielt er dazu acht Fantasien für Violine von Georg Philipp Telemann, dessen 250. Todesjahr 2017 begangen wird. So trifft die komödiantische Musik des Barock auf die oft düster gefärbten Balladen großer deutscher Dichter: Ein kontrastreicher wie abwechslungsreicher Kulturabend steht also bevor. Beginn ist um 17 Uhr, die Karten kosten 13 Euro pro Person.