Sylt im September

Bevor die Saison ganz zu Ende geht, gibt’s auf Sylt noch einmal Spitzensport zu sehen. Absoluter Höhepunkt: der Windsurf World Cup Ende September.

Surfen – mit Wind und auf langen Brettern

Letztes Jahr kämpften 132 Teilnehmer aus 28 Nationen am Brandenburger Strand um Titel und Preisgelder – vor Hunderttausenden von Besuchern. Der Windsurf Worldcup Sylt ist nicht nur das Windsurf-Highlight der Saison, er ist die größte und wichtigste Veranstaltung dieser Art weltweit. Vom 27. September bis zum 6. Oktober messen sich wieder die besten Windsurfer der Welt auf Deutschlands berühmtester Insel. Die Surf-Cracks treten an in den Disziplinen Wellenreiten, Slalom und Freestyle. Nur auf Sylt werden diese drei offiziellen Disziplinen der PWA ausgetragen – damit hat der Sylter Wettbewerb den Status eines Super Grand Slam. Und während die Profis um Weltcup-Punkte und das Preisgeld von insgesamt 105.000 Euro fighten, können sich die Zuschauer auf dem Eventgelände bei kulinarischen Genüssen, Musik und Partys entspannen.

Sehr sportlich, aber eine Nummer kleiner und lässiger geht’s vom 10. bis 15. September beim Longboardfestival an Kampens Buhne 16 zu. Surfer aus ganz Europa zeigen ihr Können auf diesen speziellen Boards. Am 10.9. startet das Festival mit dem Skippermeeting, die Wettkämpfe werden ab 11.9., je nach Wellengang und Wetterlage, ab 8 Uhr ausgetragen. Zum Rahmenprogramm gehört wie jedes Jahr seit 1999 eine ordentliche Party – gefeiert wird am 14.9. an der Strandbude.

Ein Jedermannlauf und ein Weltstar

Bei dieser Sportveranstaltung dürfen und sollen auch Amateure ran: Run ums Rantumbecken heißt der Deichlauf, der am 22. September bereits zum sechsten Mal ausgetragen wird. Die zehn Kilometer lange Strecke führt rund um das Sylter Naturschutzgebiet Rantumbecken, am Weg liegen der Rantumer Hafen, das Wattenmeer, Wälder und Weideland. Nicht von ungefähr trägt der Run auch den Untertitel „Natur- und Wellnesslauf“.

Sylt hat ein Herz für Sportmuffel – und bietet im September auch ein hochkarätiges Musikereignis: Am 29. September kommt der britische Musiker und Songwriter Lloyd Cole für ein Wohnzimmerkonzert auf die Insel. Cole stellt im Keitumer Friesensaal sein neues Album „Standards“ vor – auf dem ersten Deutschlandkonzert einer Welttour mit insgesamt 60 Stationen.