Sylter Spezialitäten: Das Krabben-Rührei

Als pikantes Frühstück, kleines Abendessen oder würziger Snack zwischendurch: Ein zünftiges Sylter Krabben-Rührei geht immer! Wer die nahrhafte Proteinbombe ohne Brot genießt, tut außerdem etwas für die Figur: Das Gericht enthält nur wenige Kalorien sowie so gut wie keine Kohlenhydrate – und ist damit ein echter Schlankmacher!

Für sechs Personen brauchen Sie etwa 20 Minuten Zeit und folgende Zutaten:

Bei sechs Eiern das Eiweiß vom Eigelb trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Eigelbe mit den restlichen Eiern und der Milch verrühren, den Eischnee anschließend darunterheben. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und mit der Hälfte der Krabben vermischen – nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Muskat und Dill abschmecken. Die Eimasse in eine gefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad zwölf Minuten lang stocken lassen. Die Masse aber nicht zu fest werden lassen! Etwa zwei Minuten vor dem Ende der Garzeit die restlichen Krabben auf das Rührei geben und mit etwas Dill garnieren, dann zu Ende garen. Besonders gut schmeckt zum Sylter Krabben-Rührei ein kräftiges Schwarzbrot oder ein körniges Bauernbrot mit Butter.

Guten Appetit!