Wenningstedt

Wenningstedt auf Sylt ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der Ort ist umgeben von der Nordsee, Dünen, Wäldern, Wiesen und Heide. Die unberührte Natur lädt zum Erholen und Genießen ein. Wege führen durch die wunderschöne Landschaft, die bei Spaziergängen, auf Radtouren und Kutschfahrten besichtigt werden kann. In der Ortsmitte befindet sich ein kleiner, harmonisch gelegener Teich. An seinem Ufer liegt die Friesenkapelle. Der Platz vor der Kapelle wird im Sommer für musikalische Aufführungen und Märkte, unter anderem für einen mittelalterlichen Markt, genutzt.
Auf Sylt herrscht gesundes Klima. Es tritt keine starke Schwankung der Temperaturen auf. Die Luft ist sauber und die Sonne scheint etwa 1.750 Stunden im Jahr. Dies sind etwa 500 Stunden mehr als auf dem Festland. Die sonnenreichsten Monate sind April bis Juni und September. Die schönen Tage können für Spaziergänge und Ausflüge ebenso genutzt werden, wie für Sonnenbaden und Schwimmen. Der Strand ist auch für Kinder optimal geeignet, die hier unbeschwert spielen und Sandburgen bauen können. Rettungsschwimmer sind über den gesamten Strand verteilt und sorgen für die Sicherheit der Badegäste. Grüne, gelbe und rote Flaggen zeigen, ob gefahrlos gebadet werden kann oder das Baden verboten ist. Für Hundebesitzer gibt es einen Hundestrand, an dem die Vierbeiner den Strand genießen können. Ferner gibt es einen Strandkorbverleih und einen FKK-Strand. Unvergesslich wird ein Ausflug nach Wenningstedt mit einem romantischen Sonnenuntergang am Meer.

Zirkus in Wenningstedt

Jedes Jahr in den Sommermonaten ist der Zirkus „Mignon“ in Wenningstedt. Karussells aus früheren Zeiten warten auf die Kinder. Am Tage können Kinder ausprobieren, selbst einmal zu jonglieren oder auf einem Einrad zu fahren. Auch als Clowns können sie sich verkleiden. Am Abend finden Vorführungen von internationalen Kinder- und Jugendgruppen statt. Der internationale Preis für Artisten „Sol y Circo“ wird hier jedes Jahr im Spätsommer übergeben. Für die Kinder gibt es auch einen großen Spielplatz, der sich bei der Kirche befindet. Eine Motocrossstrecke ist in der Nähe der Grundschule vorhanden und hinter dem Kliff gibt es die Möglichkeit für Minigolf.

Freizeitangebot in Wenningstedt

In Wenningstedt gibt es auch eine Sehenswürdigkeit. Der Denghoog ist ein Steinzeitgrab. Es ist begehbar und mehr als 5.000 Jahre alt. Das Grab wurde im Jahr 1868 freigelegt und kann seit 1928 besichtigt werden. Beeindruckend sind die großen Steinblöcke, die bis zu 20 t schwer sind. Zwölf Steine tragen die Decke, die wiederum aus drei Steinen besteht.
Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen Restaurants, Cafés und Bistros. Hier findet sich für jeden Geschmack und in jeder Preislage etwas. Urlauber können zwischen einfachen Speisen und kulinarischen Gerichten wählen. Für die Nacht stehen mehrere Unterkunftsmöglichkeiten für Besucher zur Verfügung. Neben Spaziergängen, Wandern, und Kutschfahrten bietet Wenningstedt seinen Gästen sportliche Aktivitäten an. Dazu zählen Golf, Tennis, Surfen, Wellenreiten und Kiten. Des Weiteren gibt es rund um Wenningstedt mehrere Nordic-Walking-Wege.