Grandhotel mit besonderem Flair:
Fünf-Sterne-Juwel der Bäderarchitektur

Das Hotel Miramar atmet Geschichte und ist ein architektonisches Schmuckstück aus der Gründerzeit. Direkt in der Inselmetropole und am Westerländer Weststrand gelegen, bietet es eine Terrasse mit unvergleichlichem Panoramablick über das Meer und eine prunkvolle Fassade, die genauso stilvoll und elegant ist wie das Interieur. Durch ein Lustschlösschen inspiriert, das von Erzherzog Maximilian von Habsburg für sich und seine Gemahlin Charlotte von Belgien in Triest am Meer erbaut wurde, errichtete der Berliner Gastwirt Otto Busse 1903 das Hotel auf der Nordseeinsel.

...weitere Details

Noble Seeresidenz mit bewegter Geschichte

Zerstörerische Flutwellen, zwei Kriege, Inflation – das Hotel Miramar hat alles überstanden. In den goldenen Zwanzigerjahren wurde hier Charleston getanzt und das Wirtschaftswunder gefeiert, im Zweiten Weltkrieg musste das Haus kurzfristig als Lazarett und Flüchtlingsherberge dienen. Trotz des hohen Alters präsentieren sich die Räume des Hotels in zeitloser Pracht: Ein Großteil der liebevoll eingerichteten Zimmer und Suiten wurde in den vergangenen Jahren sorgsam renoviert – wie auch der traumhafte Wellnessbereich. Bis zum heutigen Tag verheißt die elegante Bäderarchitektur des ehrwürdigen Grandhotels eine Gastfreundschaft, die dem gehobenen Lebensstil anspruchsvoller Gäste entspricht. Nobler Charme, höchster Komfort und ein direkter Blick bis zum Horizont: Das Hotel Miramar steht für Luxus in seinen schönsten Facetten!

Mythen 

Über den Dingen liegt ein Duft,
ein Hauch: Das ist das Beste.

Gerhart Hauptmann (1862-1946)