Coffee to go: Schluss mit dem Bechermüll

Mehrwegbecher gegen den wachsenden Müllberg: Seit gut einem halben Jahr gibt es den mehrfach verwendbaren Coffee-to-go-Becher Recup auch auf Sylt. Der Recup ist an ein Pfandsystem gekoppelt und bietet Vorteile sowohl für Verkäufer als auch für Kaffeetrinker.

So funktioniert das Recup-System

Der Mehrwegpfandbecher Recup ist in vielen Cafés und Bäckereien auf Sylt erhältlich. So sind etwa die Bäckereien Raffelhüschen, Michel’s Backhüs, Sylt Entrée, die Crêperie am Meer und die Niebüller Backstuben Recup-Partner. Kaffeegenießer können sich dort Cappuccino, Milchkaffee und Co in den Recup füllen lassen. Einen Euro Pfand kostet der Mehrwegbecher, dafür gibt es die Kaffeespezialität etwas günstiger als im Einwegbecher. 

Ist ein Becher leer, wandert er nicht in den Müll: Ob Bäckerei oder Café, jede ans Recup-System angegliederte Verkaufsstelle nimmt die Becher zurück. Sie werden gereinigt und anschließend erneut benutzt. Natürlich kann sich ein Kunde seinen Recup auch einfach neu befüllen lassen. Deutschlandweit machen momentan 47.000 Bäckerläden und 11.500 Cafés beim Recup-System mit. 

Welchen Vorteil hat das Recup-System? 

Jährlich werden allein in Deutschland 2,8 Milliarden Kaffeebecher nach einmaliger Benutzung weggeworfen. Das sind 7,6 Millionen Becher pro Tag. Für die Herstellung dieser Becher und der Deckel kommen 22.000 Tonnen Rohöl, 29.000 Tonnen Papier und 1,5 Milliarden Liter Wasser zum Einsatz. Genutzt wird der Becher nur durchschnittlich 15 Minuten. Recup schont den Ressourcenverbrauch und damit die Umwelt. Das Motto von Recup: „return. reuse. recycle.“

Die Recup-Partner erhalten die Becher ebenfalls gegen Pfand. Sie tragen damit zum Umweltschutz bei – und gewinnen mit etwas Glück neue Kunden, die den Becher vielleicht nur abgeben wollen, aber dann doch etwas kaufen. 

Sylt-Edition: Recup mit maritimem Motiv 

Der Recup besteht aus recycelbarem, langlebigen Kunststoff. Er ist bruchsicher und lebensmittelecht. Er lässt sich leicht stapeln und liegt gut in der Hand. Den Becher gibt es in unterschiedlichen Größen: 0,4 Liter (Farbton Mint) und 0,3 Liter (Farbton Cappuccino). Daneben sind verschiedene regionale Editionen erhältlich – den Sylt-Recup zieren Strand, Robbe und Windsurfer. Die passenden Coffee-to-go-Deckel können bei Bedarf gekauft werden, ein Pfandsystem für die Deckel gibt es aus hygienischen und organisatorischen Gründen nicht. Die Deckel sind in den Farben Cappuccino, Mint, Beere und Zartbitter verfügbar. 

Wenn Sie das nächste Mal auf Sylt einen Coffee to go trinken möchten, fragen Sie doch nach dem Recup – der Umwelt zuliebe!