Sylts Sagen und Legenden: Die Entstehung der Insel

Wissen Sie eigentlich, wie die Insel Sylt entstanden ist? Vermutlich werden Sie ihre heutige Form auf tektonische Begebenheiten zurückführen. Doch früher erzählte man sich auf Sylt eine andere Geschichte: Der Sage nach entstammt Sylt einem Fußabdruck …

Die Geschichte von Kapitän Ual

Urheber des Fußabdrucks soll ein mächtiger Kapitän gewesen sein, der von allen nur „Ual“, der Alte, genannt wurde. Mit seinem riesigen Schiff „Manigfual“ fuhr er über die Weltmeere. Das Schiff war so groß, dass man am Bug nicht das Heck sehen konnte. Kapitän Ual musste deshalb auch mit einem Pferd über die Planken galoppieren, um der Besatzung Befehle zu erteilen. Die Masten ragten bis in die Wolken. Und wenn die jungen Matrosen die Masten hinaufkletterten, kamen sie als Greise wieder herunter. Gegen Hunger und Durst waren an den Masten Körbe befestigt, in denen sich Wirtshäuser befanden. In einem der Körbe gab es sogar eine Wiese, auf der Ochsen weideten. Wenn der Smutje für die Besatzung kochte, waren die Töpfe so groß, dass die Suppe erst nach Jahren ausgelöffelt war. 

Die paradiesischen Zustände schienen den Matrosen zu Kopf zu steigen: Wenn sie unbeaufsichtigt waren, machten sie allerhand Unfug und brachten das Schiff in manch missliche Lage. So kam es durch eine Unachtsamkeit, dass das Schiff eines Tages vor der dänischen Küste auf einer Sandbank strandete. Um das Missgeschick auszubaden, warf die Besatzung allerhand Ballast ab. So sollen die Inseln Amrum und Föhr entstanden sein. Das Schiff konnte wieder flottgemacht werden, doch kurze Zeit später lief es erneut auf einer Sandbank auf. Nun half alles nichts: Ual musste Hilfe vom Festland holen. Er stapfte mit großen Schritten durchs Meer und blieb mit einem Fuß im Meeresboden stecken. Das hinterließ einen tiefen Abdruck im Schlick, aus dem später die Insel Sylt entstehen sollte. 

Und wie war es wirklich? 

Wie ist Sylt denn nun wirklich entstanden, fragen Sie sich sicherlich. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Insel vor rund 125.000 Jahren am Ende einer Eiszeit gebildet hat. Über die Jahrtausende veränderte sich die Form stetig, bis Sylt schließlich Mitte des 17. Jahrhunderts nach schweren Sturmfluten die heutige, typische Form erhielt. An welche Entstehungsgeschichte Sie glauben, bleibt Ihnen überlassen.